Chaos im Unternehmen
chaos im unternehmen

Chaos im Unternehmen

Inhaltsverzeichnis

Unzufriedenheit und Chaos im Unternehmen

Oft werden die Verkäufer oder Aussendienstmitarbeiter für das Sinken des Umsatzes verantwortlich gemacht. In vielen Fällen ist dies aber ein Irrtum. Der Grund liegt oftmals darin, dass die Führung die Kontrolle über das Unternehmen verloren hat oder dass man mit falschen Marketingstrategien und Marketingmethoden irgendwelche Marketingkampagne lanciert und die falsche Zielgruppe erreicht.

Folgen sind, dass die Umsatzzahlen sinken, unglückliche und unzufriedene Mitarbeiter, welche über ihre Arbeitgeber jammern.

In diesem Beitrag teile ich mit Ihnen meine Gedanken und Beobachtungen aus über 17 Jahren Unternehmertum und Mentoring. Über Leadership habe ich bereits einige Beiträge geschrieben. Hier und hier erfahren Sie mehr darüber.

Veraltete Marketingstrategien und Methoden

Marketing ist der Motor des Unternehmens. Viele KMU’s und Start-up’s versuchen über Social Media Channels Kunden zu gewinnen, ohne ein ganzheitliches Konzept zu haben. Auch sind oftmals die Mitarbeiter über die Marketingkampagnen nicht informiert und sind überrascht, wenn Kunden Fragen zu den Angeboten stellen.

Schlechtes Marketing im Unternehmen

Durch ein schlechtes Marketingkonzept sinkt nicht nur die Motivation innerhalb eines Unternehmens, sondern man spricht auch die falsche Zielgruppe an. Folglich ist natürlich die Stimmung im Unternehmen angespannt. Weil die Umsatzzahlen stagnieren oder rückgängig sind, werden die Abteilungsleiter immer strenger mit ihren Mitarbeitern. Diese wiederum fürchten um ihren Arbeitsplatz. Die Unruhe verbreitet sich schnell und führt zum Chaos. Die Mitarbeiter sind nicht mehr motiviert und daher nicht effizient bei der Arbeit. Sie bringen sich nicht mehr aktiv ein, weil sie nicht wissen, ob es sich rentieren wird. Einige werden mental krank und sind abwesend. Andere hingegen kündigen oder orientieren sich neu auf dem Markt.

Führung ohne Vision

Bei der Geschäftsleitung wird heiss diskutiert, was zu tun ist. Die Monats- und Jahresziele müssen unbedingt erreicht werden, ansonsten gibt es keine Boni mehr.

Genau hier sind die grossen Fehler: In vielen Unternehmen kümmern sich die Führungskräfte nicht aktiv um Ihre Mitarbeiter, sondern sind damit beschäftigt, wie sie noch mehr verdienen können. Ein Unternehmen ist nur so stark, wie ihre Mitarbeiter.

Viele Unternehmen haben keine Vision, weshalb sie auch in der Marktwirtschaft scheitern. Ein Unternehmen muss Probleme lösen und dienstleistungs-, sowie lösungsorientiert denken und handeln. Um in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung Schritt halten zu können, sollten die Mitarbeiter sich stets intern sowie extern weiterbilden können. Diese Rahmenbedingungen sollte das Unternehmen erschaffen, damit sie überlebensfähig bleibt.

Leadership bedeutet, sich um seine Mitmenschen zu kümmern.

Ist Ihr Unternehmen auf die Veränderungen vorbereitet? Sind Ihre Mitarbeiter motiviert und mental stark?

Weiterführende Links:

Mental Coaching für Mitarbeiter

Diesen Beitrag teilen:

Letzte Beiträge

Sie haben Fragen oder wünschen eine telefonische Beratung? Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf. Birol Isik wird Sie danach persönlich kontaktieren.